Russische Kappelle


Zar Nikolaus II. heiratete 1894 Prinzessin Alix, eine Schwester der damaligen Großherzogs. Wenn der russische Kaiser seine Verwandten in Darmstadt besuchte, wollte er eine eigene Kirche haben. In ihr konnte er Gottesdienst halten lassen, wie es in Russland üblich war - nämlich russisch-orthodox. So kam Darmstadt zu einer russischen Kapelle.
Sie ist besonders wertvoll, denn auf ihren drei Zwiebeltürmen glänzt echtes Gold.
Erbau wurde sie auf russischer Erde, die extra dafür aus Russland nach Darmstadt gebracht wurde.