Stadtkirche

Die wichtigste Kirche für die Geschichte der Stadt ist die Stadtkirche. Siebzehn hessische Landgrafen, Landgräfinnen und Prinzen sind in der Fürstengruft bestattet.
Unter ihnen befindet sich Ludwig der Achte, von dem erzählt wird, er habe vor seine Kutsche acht weiße Hirsche spannen lassen und sei damit vom Jagdschloss Kranichstein ins Theater gefahren.
Im Mittelalter, etwa 1330,  wurde begonnen, die Stadtkirche zu erbauen.
Im zweiten Weltkrieg brannte sie 1944 fast völlig aus,
der Wiederaufbau dauerte bis 1973.
Die Stadtkirche ist eine evangelische Kirche. Der Anteil der evangelischen Christen in Darmstadt beträgt etwa 37,9 Prozent.