Der Wolfskehlgarten

Der Wolfskehlgarten wurde 1880 von der reichen jüdischen Familie Wolfskehl angelegt. Da, wo heute der Kindergarten steht, stand bis zur Brandnacht das Wohnhaus. Das Teehäuschen steht auf dem alten Galgenberg.

Der Park ist heute viel kleiner als damals, weil die Stadt nach dem Krieg viele Baugrundstücke verkauft hat.

Heute wird der Wolfskehlgarten gerne als Freizeitgelände genutzt.

Übersicht Parks Herrngarten Rosenhöhe

Platanenhain

Prinz-Emil-Garten Wolfskehlgarten